Sie sind hier: Unser Ortsverein / Ausrüstung

Kontakt

DRK-Ortsverein Stemwede e.V.
Steinkamp 18
32351 Stemwede-Wehdem
Tel 05773 243899
Fax 05773 6839994

E-Mail

Unsere Ausrüstung

Fahrzeuge

Sanitätsdienst, Betreuungsdienst oder Technik und Sicherheit: Unser Ortsverein verfügt über sechs Fahrzeuge bzw. Fahrzeuggespanne, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall alle Bereiche abdecken können. Klicken Sie auf die Fotos unserer Ausrüstung, um eine größere Ansicht zu erhalten.

RK STW06 KTW 1

Foto: H. Wolff / DRK Stemwede

Zur Versorgung und zum Transport von Verletzten steht unserer Bereitschaft ein Krankentransportwagen zur Verfügung. In diesem speziell ausgebauten Mercedes Sprinter besteht die Möglichkeit, eine Personen liegend, sowie bis zu drei Begleitpersonen zu transportieren. Mit eingebauter sowie mobiler Sauerstoffeinheit, elektrischer Absaugpumpe, automatischem externem Defibrillator und zahlreichem medizinischem Material ist das Fahrzeug für die Versorgung verschiedenster Notfallpatienten gerüstet. Durch weitere Sanitätsrucksäcke und -taschen kann die Bestückung ggf. noch erweitert werden.

RK STW06 KTW 2 (Kooperation Espelkamp / Rahden / Stemwede)

Neben unserem ortseigenen KTW steht uns zusätzlich der KTW des DRK Espelkamp zur Verfügung. Dieser wurde uns mit freundlicher Unterstützung des DRK Espelkamp anvertraut und wird für Sanitätsdienste in Kooperation der Ortsvereine Espelkamp, Rahden & Stemwede eingesetzt.

RK STW06 MTF 1

Foto: H. Wolff / DRK Stemwede

RK RAH01 MTF 1

Zusätzlich zu unseren eigenen Fahrzeugen beherbergen wir das MTF des Deutschen Roten Kreuzes aus Rahden. Auf Grund der guten Zusammenarbeiten unserer Bereitschaften steht auch Ihr Fahrzeug in bei uns unter. Durch die gemeinsame Nutzung von Material können so Synergien für Sanitätsdienste genutzt werden.

KAT MI EE03 BTKombi1

Für die Bereitstellung einer betreuungsdienstlichen Grundversorgung für unverletzte Betroffene einer Großschadenslage steht uns der Betreuungskombi zur Verfügung.

Der Betreuungskombi 1 ist der Einsatzeinheit 03 des Kreis Minden-Lübbecke zugeordnet.

KAT MI EE03 BTKombi2 (lucky luke & rantanplan)

Foto: H. Wolff / DRK Stemwede

Für die Bereitstellung einer betreuungsdienstlichen Grundversorgung für unverletzte Betroffene einer Großschadenslage steht uns ein Betreuungsgespann zur Verfügung, das aus einem Ford Transit als Zugfahrzeug und einem Betreuungsdienst-Anhänger besteht.

lucky luke & rantanplan sind der Einsatzeinheit 03 des Kreis Minden-Lübbecke zugeordnet.

Auf dem Bild seht ihr zusätzlich noch den BTKombi2 der Bezirksreserve 03, welcher bis Ende 2015 bei uns untergestellt war. Dieser hat sein neues Heim inzwischen bei unseren Kameraden des DRK Hüllhorst gefunden.

KAT MI EE03 BtLKW

Foto: H. Wolff / DRK Stemwede

Zur Unterstützung des Betreuungsgespanns der Einsatzeinheit verfügen wir zudem über einen Betreuungs-LKW. Dieser ist neben einem Zelt und Material zur Ergänzung des Betreuungsgespanns mit einem Wasserversorgungssatz augestattet. Mit diesem kann bei einer Großschadenslager Trinkwasser transportiert und verteilt werden.

Zugeordnet ist der Betreuungs-LKW ebenfalls der Einsatzeinheit 03 des Kreis Minden-Lübbecke.

Material

Versorgungsrucksäcke und -taschen

Foto: Versorgungsrucksäcke und -taschen liegen auf einer Wiese.
Foto: C. Graumann / DRK Jöllenbeck

Für eine abgestimmte Versorgung stehen unseren Helfern zahlreiche Rucksäcke und Taschen für die direkte Erstversorgung von Verletzten oder unverletzten Betroffenen bereit. Zur medizinischen Ausstattung gehören zum Beispiel eine Sauerstoffflasche, Beatmungstaschen und Defibrillator. In den Betreuungsrucksäcken befinden sich beispielsweise Hygieneartikel.

Betreuungs-Anhänger (rantanplan & silvester)

Foto: C. Graumann / DRK Jöllenbeck

Im Anhänger für den Betreuungsdienst finden sich Hilfsmittel zur Versorgung von bis zu 100 Menschen. Die Ausrüstung reicht von Trinkwasserkanistern über Thermophoren bis hin zu einem kompletten Zelt mit gasbetriebener Heizanlage. Außerdem dabei sind Hygieneartikel, Büromaterial, Ess-Geschirr und Besteck sowie Leuchtmittel und Küchenutensilien. Mithilfe eines Hockerkochers können warme Getränke bereitet werden. Müsliriegel stillen den ersten Hunger der Betroffenen, die sich auf Bänken, Stühlen oder auch Tragen ausruhen können.